Facebook

Wir suchen für den Standort Kaiserslautern der Inklusionsinitiative Westpfalz ab 01.01.2019 eine Fachbegleiter/-in Sozialarbeit

am Nov 27, 2018 in Uncategorized

  Das Ökumenische Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH betreibt Einrichtungen und Dienste für Menschen mit Behinderungen sowie langzeitarbeitslose Menschen in der Pfalz und in der Saarpfalz. Wir suchen für den Standort Kaiserslautern der Inklusionsinitiative Westpfalz  ab 01.01.2019 eine Fachbegleiter/-in  Sozialarbeit mit einem Stellenumfang von 100 Prozent. Die Stelle ist  befristet bis zum Ende des Projektes am  31.05.2019.   Ihre wesentlichen Aufgaben Akquise von Arbeitsplätzen für Menschen mit Beeinträchtigungen Fallmanagement und Coaching   Ihr Profil Hochschulabschluss in Sozialarbeit Berufserfahrung möglichst auch mit Menschen mit Beeinträchtigungen Mitgliedschaft in einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Führerschein   Wir bieten Tarifliche Bezahlung mit Jahressonderzahlung, Leistungsentgelt und Arbeitgeberfinanzierter Altersversorgung Mitarbeit in einem...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Besuch

am Sep 18, 2018 in Uncategorized

Am 28.08.2018 kam die Ministerpräsidentin, Frau Malu Dreyer, auf Einladung der Ökumenischen Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH in die Räumlichkeiten des JobWERK (Ökumenisches Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH) in die Eisenbahnstraße 14 – 16 nach Kaiserslautern und informierte sich u.a. auch über unser IWP-Projekt.

2. Inklusionsmesse 2018 in der Rheingoldhalle in Mainz | Ziel: inklusive Gesellschaft

am Apr 20, 2018 in Messeauftritte

Die Inklusionsmesse in Mainz, die bereits zum zweiten Mal stattfand, markiert einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft. In diesem Jahr beteiligten sich an der zweitägigen Fachmesse über 50 Aussteller mit Messeständen und Aktionen in der Rheingoldhalle und auf dem Jockel-Fuchs-Platz. Außerdem wurden den zahlreichen Besuchern diverse Workshops und Fachvorträge geboten. Eröffnet wurde die 2. Inklusionsmesse in Mainz von Stephan Heym, Geschäftsführer des Zentrums für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen (ZsL) in Mainz und von Johannes Schweizer von der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Selbsthilfe. Grußworte sprachen die Landessozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Michael Ebling, Oberbürgermeister der Stadt Mainz. Gelobt wurde vor allem die Initiative, sich für die Gleichstellung der Menschen einzusetzen, wozu vor allem auch die Teilhabe an...

IWP war auf der 2. Inklusionsmesse in Mainz, Rheingoldhalle am 13.+14.04.2018

am Apr 13, 2018 in Uncategorized

  Vielen Dank für die zahlreichen Besucher an unserem Stand auf der 2. Inklusionsmesse Rheinland-Pfalz in der Rheingoldhalle Mainz! Wir, die Fachbegleiter der Inklusionsinitiative Westpfalz (IWP), informierten an unserem Messestand über das Thema „Arbeit und Behinderung“. Unser übergeordnetes Ziel ist die Beratung und Vermittlung von schwerbehinderten (oder gleichgestellten) Arbeitslosen und Arbeitssuchenden in sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse. Wir haben uns über den Austausch mit Ihnen gefreut! Vielen Dank! http://inklusionsmesse-rlp.de/  

Fulminanter Auftritt von Rainer Schmidt bei der Inklusionsmesse in Mainz am 13.04.2018

am Apr 13, 2018 in Uncategorized

Rainer Schmidt war am 13.04.2018 auf der 2. Inklusionsmesse Rheinland-Pfalz in der Rheingoldhalle in Mainz   mit seinem Programm „Däumchen drehen – keine Hände, keine Langeweile“ auf Einladung von und gefördert durch die Inklusionsinitiative Westpfalz (IWP)! Humor, Schlagfertigkeit und Lebensfreude. Dies sind Eigenschaften, die Rainer Schmidt auszeichnen. Geboren ohne Unterarme und mit einem verkürzten rechten Oberschenkel machte er sich auf in ein erfolgreiches, vielseitiges Leben in der Mitte der Gesellschaft! Rainer Schmidt nimmt sein Publikum mit auf eine einzigartige Reise in das Land der Inklusion! Sprachwitzig und spitz ironisch „kabarettiert“ der Pfarrer, Buchautor und mehrfache Goldmedaillengewinner bei Paralympics, Welt- und Europameisterschaften. Sein Motto: Keine Hände – keine Langeweile. Er erzählte authentisch und natürlich ohne erhobenen Zeigefinger vom Glück...